Feldschützen Altendorf

"Schiesssport leben und pflegen"

Obligatorisches Bundesprogramm 2020

Obligatorisches Schiessen 2020 sistiert

Wegen des Coronavirus hat der Bund die ausserdienstliche Schiesspflicht für 2020 sistiert. Das Obligatorische ist dieses Jahr freiwillig, teilte das Verteidigungsdepartement VBS mit. Auch Nachschiess- und Verbliebenenkurse würden in diesem Jahr entfallen.

Termine:

  • Ostermontag     13. April          09.30 - 11.30 Uhr
  • Freitag               29. Mai          18.00 - 20.00 Uhr
  • Freitag               28. August     18.00 - 20.00 Uhr


2020 sind schiesspflichtig:

  • Armeeangehörige, welche 2019 die Rekrutenschule absolviert haben, bis Jahrgang 1986.
  • Armeeangehörige, welche 2020 aus der Armee entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig.
  • Auf den 31.12.2020 werden die folgenden AdA aus dem Militärdienst entlassen:

Soldaten, Gefreite, Obergefreite, Korporale, Wachtmeister, Oberwachtmeister des Jahrgangs 1986 sowie 1987 –1990, sofern die Dienstleistungspflicht erfüllt ist.
Armeeangehörige, welche ihre Dienstpflicht in der zweiten Jahreshälfte erfüllen, werden erst im darauffolgenden Jahr aus der Militärdienstpflicht entlassen und sind deshalb schiesspflichtig.


Zur Erfüllung der Schiesspflicht sind mitzunehmen:

  • Das Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten
  • Das Dienstbüchlein
  • Das Schiessbüchlein oder der militärische Leistungsausweis
  • Die persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug
  • Der persönliche Gehörschutz.


Programm 300 m:              



Bedingungen Gewehr 300 m:

Die Schiesspflicht gilt als bestanden, wenn mindestens 42 Punkte erreicht und nicht mehr als 3 Nuller geschossen wurden.



Für Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige kantonale Militärbehörde.